09.04.19

HOMESTORY PART I: MY KITCHEN

schwarze Teekanne Geschenk meiner Eltern Teetasse aus meinem Japan-Urlaub
helle Teekanne
gekauft in meinem Lieblings-Teeladen in Berlin  goldene Espresso-Tassen Nespresso Buchstaben-Tasse Design Letters via Glanzstück Concept Store Mainz

ROOMTOUR. Endlich habe ich es geschafft, den ersten Teil meiner Wohnung für den Blog zu fotografieren. Vor genau zwei Wochen drehten wir für eine lokale Mainzer Zeitung eine Homestory, und ich glaube so ordentlich war meine Wohnung seit dem Einzug (im Sommer schon drei Jahre her) nicht mehr. Meine Küche ist offen, sie besteht aus einem festen Modul sowie einer riesigen Gastro-Edelstahl-Kochinsel an der anderen Seite. In der Mitte befindet sich der große, ausziehbare Tisch, umgeben von einer Sitzbank und vier Stühlen, eigentlich der Mittelpunkt meiner Wohnung. Da die Wohnung Erstbezug war, mussten möglichst schnell und möglichst günstig alle Teile her. Das meiste Geschirr habe ich mir beispielsweise zu Weihnachten gewünscht, geerbt oder von Reisen mitgebracht. Genauso wie meine Teesammlung. Wichtig ist mir, dass in allen Wochen, in denen ich nicht lange auf Reisen oder Terminen bin, frische Blumen auf dem Tisch stehen, denn für mich gibt es nichts schöneres als Pflanzen in der Wohnung. Auf meinem Fensterbrett steht neben den Gewürzen in wiederverwerteten Smoothie-Glasflaschen eine weiße Orchidee, neben meiner Bar eine kleine Palme. Mein Lieblingsteil in meiner Küche ist übrigens das fünfteilige Whisky-Set meiner Großeltern. Und wenn ich einen Wunsch freihätte wäre dieser, mit all meinen Großeltern an meinem Tisch zu sitzen, und nach dem Essen daraus einen guten Whisky zu trinken. So wie es Opa früher nach besonderen Abendessen immer gemacht hat.
SHARE:

17.02.19

OUTFIT INSPIRATION: COCKTAILKLEID


PRINCESS FOR A DAY. Fast jede Frau träumt davon: sich einen Tag wie eine Prinzessin zu fühlen. Ein schickes Abendkleid tragen, tollen Schmuck, hohe Schuhe, das passende Make-Up, und nicht zu vergessen, den passenden Prinzen. Ich kann mich gar nicht mehr dran erinnern, wann ich mich zuletzt so richtig schick gemacht habe. Aber wahrscheinlich war es vor über zwei Jahren, als Trauzeugin meiner Cousine. Ich trug ein schlichtes, einfarbiges Kleid ohne Ausschnitt und mit kurzen Ärmeln, aber mit einer kleinen Schleppe. Wenn ich styling-technisch aktuell ein Vorbild nennen müsste, wäre es Meghan Markle. Nicht zuletzt, weil sie eine moderne Prinzessin verkörpert. Sie kombiniert die angesagtesten Accessoires mit schlichten, eleganten Roben. Erinnert ihr euch noch an ihr zweites Hochzeitskleid? Auch in schwarz ein echter Hingucker, trotz des simplen Schnittes. In der Hoffnung, in diesem Jahr den passenden Anlass für das Tragen von einem Cocktailkleid zu finden, begab ich mich vorab schon einmal auf die Suche, kann ja nicht schaden. Muster fallen bei mir meist raus, was die Sache nicht unbedingt leichter macht. Schlichte Modelle gibt es viele, dennoch finde ich es schwierig, das perfekte, passende Abendkleid für mich zu finden. Am besten gefallen mir schwarze oder weiße Modelle, aber auch einfarbige, beispielsweise rote Kleider können (richtig kombiniert) wahnsinnig elegant wirken (siehe hier*). Zum Glück bleibt mir noch ein wenig Zeit, das passende Events und perfekte Kleid zu finden, um mich einen Tag lang wie Meghan zu fühlen. Oder ein englischer Lord kreuzt meinen Weg, und macht mich zu einer 'echten' Prinzessin. Träumen wird ja wohl noch erlaubt sein, oder?


SHARE:

17.01.19

OUTFIT: ALL WHITE WINTER LOOK


JANUARY-UNIFORM. Wie man (eigentlich) unschwer erkennen kann, sind meine Lieblings'farben' was Kleidung und Accessoires angeht: schwarz, weiß, beige, grau. Einen komplett weißen Look habe ich dagegen noch nie getragen - außer vielleicht mal ein weißes Kleid im Sommer. Einziger Nachteil: man muss verdammt gut aufpassen, dass man sich weder beim Essen, Kaffee trinken, sitzen, arbeiten Flecken einholt. Zwischen den Jahren erst habe ich es geschafft, mir meinen Kaffee kurz nach dem ich aus dem Haus bin, komplett überzuschütten. Die Haare waren verklebt, mein Pulli ebenfalls, mein beiger Mantel muss nun in die Reinigung und meine Jeans hatte auch einen riesen Fleck. Diesmal habe ich es allerfings geschafft, sauber zu bleiben. Spätestens im Frühjahr möchte ich erneut einen 'All-white-everything-Look' tragen.

P.S.: Ein paar Schneeflocken hätten dem Look auch sehr gut gestanden... 




 
SHARE:

08.01.19

LONDON FOOD GUIDE


OH SO YUMMY. Ich liebe London. Und ich liebe Essen. Vor allem liebe ich gutes Essen in London. Und davon gibt es eine Menge! Fangen wir beim Frühstück an. In Hotels findet man mich meist bei den herzhaften Dingen wie Würstchen, Ei und Bacon (und danach gibt's noch Joghurt mit Obst), beim Brunchen greife ich dann doch eher zu den süßen Sachen. Ganz oben auf meiner "London-Frühstücks-Liste" stand NAC im Stadtteil Mayfair. Ich kenne den Laden bereits, habe allerdings beim letzten Mal dort zu Mittag gegessen (ebenfalls sehr zu empfehlen). Ich teilte mir dieses Mal mit meiner Freundin die Ricotta Pancakes sowie ein fluffiges Gebäck mit frischen Himbeeren und einer süßlichen Creme. Ohne Spaß, so gut habe ich noch nie außerhalb gefrühstückt. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist die "Grind"-Kette. Meine Lieblingsläden befinden sich in Soho und Covent Garden. Serviert werden diverse Kaffeespezialitäten, kleinere Snacks wie Avocadobrot, und am Abend dann Drinks. Ich liebe das Design der Läden, vor allem die verschiedenen Leuchtsprüche. Aber nicht nur das Frühstück in London ist zu empfehlen, sondern auch die vielen weiteren Restaurants, welche am Abend geöffnet haben. Meist waren wir im Stadtteil Soho essen, mal Burger, mal Pasta, aber auch Sushi und Ramen-Restaurants enttäuschten nicht.



Am besten liste ich euch einfach mal meine London-Tipps auf.



COFFEE / SWEETS:

NAC Mayfair
41 N Audley St, Mayfair, London W1K 6ZP

Soho Grind
19 Beak St, Soho, London W1F 9RP

Covent Garden Grind
42 Maiden Ln, London WC2E 7LJ


FOOD / DRINKS:

Jamie's Italian
Hilton London Tower Bridge, 123A Tooley Street, London SE1 2BY

Dirty Bones Soho
14 Denman St, Soho, London W1D 7HJ

YOOBI
38 Lexington St, Soho, London W1F 0LL


PUBS:

The Queen's Head
15 Denman St, Soho, London W1D 7HN

Waxy O'Connor's
14-16 Rupert St, London W1D 6DD


...und viele, viele weitere. Leider habe ich mir nicht immer die Namen behalten.


-->
SHARE:
© StyleGlow | All rights reserved.
Blogger Template Created by pipdig