07.06.16

ALEXANDER MCQUEEN SCARF AND SUSHI IN BERLIN

SCARF Alexander McQueen  TOP Asos  SKIRT Zara  WATCH Daniel Wellington
WEEKEND-TRIP. Am Wochenende war ich zum bereits 18. Mal in meiner Lieblingsstadt, Berlin. Im Laufe der Jahre habe ich so alle Wahrzeichen und Museen der Stadt gesehen, so dass ich nun mit gutem Gewissen durch die Stadt bummeln und mich in diverse Cafés und Restaurants setzen kann.
Samstag früh (und damit meine ich verdammt früh) bin ich von Frankfurt aus geflogen, die Flugzeit betrug fünfzig Minuten, verrückt, oder?
In Berlin angekommen habe ich meinen Koffer abgestellt und bin direkt zum Rosenthaler Platz gefahren, seit den letzten Besuchen einer meiner Lieblingsplätze (liegt in Fußnähe zu einem weiteren Lieblingsort, dem Hackeschen Markt). Dort bin ich dann mit einer Abifreundin im District Coffee frühstücken gegangen, ich bestellte mir das Avocado-Rote Beete-Brot, sie die Pancakes. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Läden in der Umgebung fuhr ich zum KaDeWe, wo ich auf Zisan traf. Wir haben uns seit zwei Jahren nicht mehr gesehen und hatten uns dementsprechend viel zu erzählen. Wir schlenderten durch's Bikini Berlin, tranken einen Smoothie bei "What do you Fancy love", aßen eine Kleinigkeit im Super Store und trafen anschließend auf Jacky. Mit ihr bin ich dann weiter in die Monkey Bar im 25hours Bikini Berlin gezogen. Zunächst wurden uns die tollen Zimmer im Hotel gezeigt, danach ließen wir es uns auf der Dachterrasse mit Blick über Berlin und den Zoo gutgehen (unser Tipp: unbedingt die Süßkartoffelpommes probieren). Da ich die Nacht zuvor nur drei Stunden geschlafen habe (genauso wie meine Freundin) trennten sich um 11 Uhr unsere Wege - wir fielen hundemüde ins Bett!

Am nächsten Morgen traf ich mich mit meinem Freund zum Lunch am Rosenthaler Platz, anschließend fuhren wir Richtung Ku'Damm, dort gönnte ich mir nach langem Suchen endlich eine Blumenbox (und eine Menge Sushi). Dazu aber schon bald mehr. Nachdem mein Bauch deutliche Rundungen vorwies war es Zeit, Bilder zu machen. Leider hatte ich nur 8kg Freigepäck, dementsprechend schlicht fielen meine Outfits aus. Ich packte neben den Dusch- und Kosmetikprodukten und dem Laptop lediglich eine Hose, zwei T-Shirts, einen Pulli und Rock ein. Daher bat ich Jacky mir das tolle Alexander McQueen Tuch zu leihen (und zu binden). Herausgekommen ist ein eigentlich super schlichter Look, welcher durch das Kopftuch zum Hingucker wird.

P.S.: Und nein, ich habe mich (noch) nicht tätowieren lassen...es handelt sich hierbei um ein Flashtattoo von Catrice, aber auch hierzu bald mehr!

P.P.S.: Es handelt sich hierbei um keinen von Daniel Wellington gesponserten Post. 




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© StyleGlow | All rights reserved.
Blogger Template Created by pipdig